Einer zum Liebhaben, einer zum Knuddeln war Harvey Weinstein wahrscheinlich noch nie. Vielleicht mal als Baby. Aber sonst hätte Pixar sicherlich schon längst eine Figur nach seinem Ebenbild kreiert, um mit dieser von der Leinwand herab unsere Filmseelen zu erweichen. Stattdessen wurde der gestrauchelte Filmmogul zum Sinnbild für all das, was (nicht nur!) in Hollywood schiefgelaufen ist: Alltagssexismus, Machtmissbrauch, ein gänzlich verschobenes Frauenbild und eine so gut wie nicht vorhandene Diversität. Begleitet von einer Kultur des Wegguckens, des Ignorierens und leider allzu oft auch der mehr oder weniger leisen Zustimmung. Einen Tag nach dem Weltfrauentag am 8.3. und zwei Tage vor der Verkündung des Strafmaßes für Harvey Weinstein am 11.3.20 packt Elmar Biebl die Gelegenheit beim Schopf, um so etwas wie einen Zwischenstand in Sachen „MeToo“ zu vermelden.

Den ganzen Artikel findet ihr unter:

Haben wir Harvey Weinstein am Ende sogar noch etwas zu verdanken? | ELMARS HOLLYWOOD

*********************************************************************
Danke fürs Anschauen!
Falls euch unser Content gefällt, lasst gerne einen Like da oder drückt den Abo-Button, damit ihr nichts mehr von uns verpasst.

Schaut auch mal auf einem unserer anderen Channel vorbei:
___________________________________________________
Magazin Website: https://www.fredcarpet.com/
Facebook: https://www.facebook.com/FredCarpetBlog/
Instagram: https://www.instagram.com/fredcarpet/
Twitter: https://twitter.com/FredCarpetMag
Letterboxd: https://letterboxd.com/fredcarpet/
YouTube Kanal abonnieren: http://bit.ly/1Pq3pSP
*********************************************************************
#elmarbiebl I #adelehaenel I #harveyweinstein

Trailer: Promotional use only. | All Rights Reserved. | Trailer property of FredCarpet./LCI.